Lettershop of the WIVA Company
SITEMAP / SUCHE      LEISTUNGEN      Dialogpost NEWS      REFERENZEN      KONTAKT      UNTERNEHMEN      HOME

NEWS / PRESSE-INFORMATION
Hier finden Sie News von und über den Lettershop der WIVA Company




26.07.2016
Dialogpost-Änderungen (schnellere Zustellung E+4)
nach oben >>
Zum 01.09.2016 ändern sich einige Optionen der Dialogpost. Die wichtigsten Änderungen:

* Dialogpost wird ab 01.09.2016 wieder grundsätzlich binnen E+4 (4 Tage) zugestellt.
* Posteinieferungen sind jetzt wieder von Montag bis Freitag möglich.
* Die Zustellung erfolgt von Dienstag bis Samstag.
* PLZ Sortierung muss wieder zwingend sein.

Die Konzernspitze der Deutschen Post hat nun wohl endlich bemerkt, das die aus der Theorie entwickelten Dialogpost-Modalitäten absolut praxisfern sind. Wir begrüßen, das die Deutsche Post nun zurück rudert und vorallem eine schnelle E+4 Zustellung wieder erfolgt.

Bis zum 1.9. stellen wir sämtliche Systeme und Produktionsabläufe wieder auf die E+4 Zustellung um.

Hätte man Alles beim Alten belassen, und keine Experimente gewagt, wäre es für alle Beteiligten wesentlich besser und ruhiger geblieben.



Zur Feststellung unserer professionellen und hochtechnisierten Auftragsabwicklung haben wir das Posteinliefern und das Versenden von Dialogpost einem Audit der Deutschen Post AG unterzogen.

Wir nutzen seit Jahrzehnten eigens entwickelte Software in allen Produktionsebenen die fortlaufend an Kundenbedürfnisse und postalischen Vorgaben angepasst wird. Damit stellen wir sicher, das alle Aufträge zuverlässig, reibungslos und ohne jegliche Terminverzögerung fertig gestellt und posteingeliefert werden.

Unter anderem nutzen wir ein eigens entwickeltes Softwaremodul, das alle Dialogpost-Einlieferungen beleglos vornimmt. Eine Einlieferungsliste, auf Papier gedruckt und wohlmöglich noch per Hand ausgefüllt, entfällt komplett. Der interne zeitliche Vorteil ist immens! Benötigt man für das Ausfüllen einer Papier-Einlieferungsliste am Postschalter cirka 2 Minuten, so erstellen wir über unser Softwaremodul die gleiche Einlieferungsliste digital binnen 5 Sekunden!

Wir sind stets daran interessiert, mühlseligen "Papierkram" zu reduzieren oder erst gar nicht entstehen zu lassen und setzen stattdessen auf unbürokratische und eigene digitale Lösungen.

Durch unser besonders fortschrittliches System belegte unser AUTOMAILER.de (für die Dialogpost-Produktion) den 2. Platz der bundesweiten "Basic Competition" im Rahmen des Performance-Partner-Programms der Deutschen Post AG.

Dem Einlieferungs-Briefzentrum der Deutschen Post kündigen wir online alle Dialogpost-Einlieferung an. In der Übermittlung befinden sich alle wichtigen Abrechnungsdaten (Menge, Größe, Gewicht und so weiter).

Diese automatischen Prozesse und unsere physikalischen Posteinlieferungen an das Briefzentrum wurden geprüft und nun entsprechend zertifiziert.

Klicken Sie auf den Button, um das Dialogpost Zertifikat als PDF herunterzuladen.
Problemloses einliefern Ihrer Dialogpost-Briefsendungen



02.07.2016
Dialogpost schnelle Zustellung (Dialogpost schnell)
nach oben >>
Ab dem 01.09.2016 wird es mögilch sein, Dialogpost Sendungen mit der Zustell-Option "Schnelle Zustellung" bei der Deutschen Post einliefern zu können.

Die Zustelldauer reduziert sich auf drei Tage.

Die Vorgaben der Deutschen Post AG sind besonders für Kleinauflagen, die wir für unsere Kunden produzieren und einliefern, praxisfern, kompliziert gehalten und teilweise nicht erfüllbar, so das wir die Einlieferung als "Dialogpost schnell" nicht anbieten!

Letztendlich werden in vielen Fällen "Dialogpost schnell"-Sendungen nicht binnen 3 Tage sondern weiterhin binnen 2 Wochen zugestellt (!), da die komplizierten Vorgaben und Nutzung des ELN-Logistiknetzes eine 3 Tageszustellung gar nicht ermöglichen. Hier sollte die Deutsche Post AG als Logistikprofi dringlichst nachbessern.

Alle Vorgaben, Portoaufschläge und Informationen finden Sie in folgenden Infoblatt:
INFOBLATT - Dialogpost schnelle Zustellung



12.01.2016
Dialogpost 2016
nach oben >>
Zur Dialogpost und Dialopost easy finden Sie nachstehend die grundlegenden Informationen.

Klicken Sie auf den Button, um die Informationen als PDF herunterzuladen.

Dialogpost Informationen



01.09.2015
INFOPOST wird DIALOGPOST
nach oben >>
Dialogpost 2016 - zum 01.01.2016 ändert sich Grundsätzliches zur Infopost.

Die Infopost heißt nun DIALOGPOST mit kompletter neuer Struktur:

* Reduktion der Zahl der Formate von 4 auf 2
   Alt: Standard, Kompakt, Groß, Maxi
   Neu: Standard und Groß

* Einfacheres Preismodell
   Alt: 2.033 format- und gewichtsabhängige Preise
   Neu: 7 Preise

* Transparente Rabattstruktur
   Alt: 20 mengenabhängige Vorsortierungsrabatte
   Neu: 4 mengenunabhängige Vorsortierungsrabatte

* Laufzeiten
   Alt: 1 Laufzeit (E+4)
   Neu: 3 Laufzeiten (Standard, Schnell und Termin)

* Mindestmengen
   Alt: 50 Sendungen Leitbereich oder 250 Sendungen Leitregion oder 4.000 bundesweit
   Neu: 200 Sendungen Leitregion oder 500 werbliche Sendungen bundesweit oder 4.000 Sendungen bundesweit


Die neuen Grundpreise der DIALOGPOST pro Sendung:

STANDARD (1-5mm Dicke | Größe max. 235 x 125 mm):
Standard....0 - 20g.... 0,28 Euro
Standard...21 - 50g.... 0,35 Euro

GROSS (1-30mm Dicke | Größe max. 353 x 250 mm):
Groß.........1 - 50g..... 0,45 Euro
Groß.......51 - 100g... 0,58 Euro
Groß......101 - 250g... 0,72 Ero
Groß......251 - 500g... 0,79 Euro
Groß......501 - 1000g.. 0,92 Euro

Dialogpost easy:
Aufpreis Standardbrief...... +10 ct. je Sendung
Aufpreis Großbrief............ +10 ct. je Sendung

Die DIALOGPOST-Portogebühren zzgl. MwSt.

In unseren Systemen werden wir die Preisanpassungen und Strukturänderungen rechtzeitig vornehmen, so das ab 1.1.2016 die geänderten Optionen in all unseren Onlinekalkulatoren und in allen Angeboten korrekt berechnet werden.

Unser Lettershop Internetportal www.automailer.de ist für Dialog Post 2016 vorbereitet.



30.09.2014
Portogebühren Änderungen ab 01.01.2015
nach oben >>
Die Deutsche Post AG führt zum 1. Januar 2015 erneut eine sogenannte Preisanpassung durch. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

* Standard-Brief wird von 60 ct. auf 62 ct. erhöht.
* Kompakt-Brief wird von 90 ct. auf 85 ct. reduziert.

* Standard-Brief International wird von 75 ct. auf 80 ct. erhöht.
* Postkarte International wird von 75 ct. auf 80 ct. erhöht.

* Infopost-Groß: wird um +3 ct. erhöht.

* Infopost-International wird um + 2ct. je Stück erhöht.

In unseren Systemen werden wir die Preisanpassungen rechtzeitig vornehmen, so das ab 1.1.2015 die aktuellen Portogebühren in all unseren Onlinekalkulatoren und in allen Angeboten korrekt berechnet werden.



14.04.2014
Infopost-Portogebühren-Änderungen ab 01.07.2014
nach oben >>
Die Infopost-Portogebühren werden zum 1. Juli 2014 um +3 Cent je Brief erhöht.

Nach über 10 Jahren Preisstabilität werden die Infopost-Gebühren um 3 Cent je Brief erhöht.
Die Erhöhung betrifft alle Standard-, Kompakt- und Maxi-Sendungen.

Das Porto für Infopost-Groß bleibt gleich (Grundstufe: 36 Cent)

Übersicht:
Infopost-Standard: plus 0,03 Euro
Infopost-Kompakt: plus 0,03 Euro
Infopost-Groß: -keine Erhöhung-
Infopost-Maxi: plus 0,03 Euro

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.



01.10.2012
Infobrief wird eingestellt!
Künftig nur noch Infopost!
nach oben >>
Zum 1.1.2013 wird das Produkt Infobrief eingestellt.

Die entsprechenden internen Produktionsumstellungen sind abgeschlossen, so dass der Versand ab 2013 weiterhin reibungslos erfolgen kann.

Als Infobrief-Alternative bieten wir den rabattierten Normalbrief an, so dass die Portoerhöhung für unsere Kunden etwas abgefangen wird.

Ab 01.01.2013 wirken sich die Portogebühren wie folgt auf den dann ehemaligen Infobrief aus, wenn Sie selbst bei der Post einliefern:

Ehemaliger Infobrief Standard: 35ct auf 58ct
Ehemaliger Infobrief Kompakt: 75ct auf 90ct
Ehemaliger Infobrief Groß: 1,35 Euro auf 1,45 Euro
Ehemaliger Infobrief Maxi: 1,80 Euro auf 2,40 Euro

Sofern wir die Posteinlieferung vornehmen, können wir als rabattierten Normalbrief versenden.
Dadurch wirkt sich die Preiserhöhung für den ehemaligen Infobrief geringer aus:

Ehemaliger Infobrief Standard: 35ct auf 48ct
Ehemaliger Infobrief Kompakt: 75ct auf 80ct
Ehemaliger Infobrief Groß: 1,35 Euro auf 1,22 Euro
Ehemaliger Infobrief Maxi: 1,80 Euro auf 2,20 Euro

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

Weitere Informationen zum Thema Infobrief finden Sie in unserem Merkblatt: Merkblatt Infobrief Alternative



17.09.2012
Deutsche Post AG erhöht das Briefporto
Infobrief wird eingestellt!
nach oben >>
Zum 1.1.2013 erhöht die Deutsche Post AG das Standardbrief Porto von 55ct auf 58ct, sowie das Maxibrief Porto von 2,20 Euro auf 2,40 Euro.

Das Produkt INFOBRIEF wird ersatzlos eingestellt. Es ist nur noch Infopost möglich. Infobriefe müssen als voll bezahlter Brief frankiert werden.

Die produktionstechnischen Umstellungen laufen bei WIVA bereits, damit zum kommenden Jahresanfang der Mailingversand weiterhin reibungslos abläuft.

Für den Infobrief-Standard wird WIVA eine Sonderlösung anbieten, so dass weniger als 58ct. Porto anfallen werden. Ebenso für Infobrief-Kompakt und Infobrief-Groß. Hier bieten wir für unsere Kunden automatisch portorabattierte Lösungen an.



03.08.2012
2. Platz bei der Basic Competition 2012 im Rahmen des Performance Partners Programms der Deutschen Post AG
nach oben >>
Im Rahmen der immer weiter fortschreitenden Automatisierung von Prozessabläufen, belegte WIVA den 2. Platz in Sachen Automatisierung von Posteinlieferungen.

WIVA ist einer der wenigen Lettershop-Dienstleister mit vollautomatischen Prozessabläufen für Infopost und Infobrief-Posteinlieferungen.



22.01.2012
Statusmeldungen aus dem Briefzentrum der Deutschen Post AG
nach oben >>
Über www.mailingstatus.de können unsere Kunden den aktuellen Bearbeitungsstand ihrer Aufträge einsehen und erhalten auf Wunsch per E-Mail jede Statusänderung mitgeteilt.

Ab sofort übernimmt unser Statussystem zusätzlich alle Statusmeldungen der Deutschen Post AG, die den Kundenauftrag betreffen. Somit erhalten unsere Kunden automatisch eine Rückmeldung, sobald die Infopost- oder Infobriefsendung im Briefzentrum bearbeitet wurde.

The WIVA Company ist direkt online an das Auftragssystem der Deutschen Post AG angebunden. Alle Einlieferungen kündigen wir dem Briefzentrum bereits vorher online an. Dadurch wird eine noch schnellere Bearbeitung der Postsendungen erreicht. Durch diesen beleglosen Datenaustausch entfallen die Papierformulare und es gelingt auch eine Schonung der Umweltressourcen.



01.07.2011
Infopost und Infobrief - ab 1.7.2011 mehrwertsteuerpflichtig!
nach oben >>
Zum 1.7.2011 werden Portogebühren für alle "Werbesendungen" mehrwertsteuerpflichtig.

Bisher war Infopost Inland sowie Infopost EU-Zone mehrwertsteuerpflichtig. Zum 1.7.2011 tritt eine weitere gesetzliche Umsatzsteueränderung in Kraft.

Unter anderem sind ab dem 1.7.2011 folgende Produkte nun mit Mehrwertsteuer zu berechnen:

Infopost Inland
Infopost International
Infobrief Inland
Infobrief International
Briefe zum Kilotarif International



21.06.2010
www.briefdruckzentrum.de - das Onlinebrief-Portal für Ihren eBrief-Versand
nach oben >>
Briefe online drucken - Briefe online versenden!

Als zusätzlichen Service bietet die WIVA Company nun die Möglichkeit, einzelne Briefe (sogenannte eBriefe, ePost, Onlinebriefe) zu drucken und zu versenden. Dazu wurde, nach einer dreivierteljährigen Entwicklungszeit, das Briefdruckzentrum ins Leben gerufen.

Als Grundlage dient ein PDF-Dokument in dem das Anschreiben gespeichert ist. Der Brief wird online an das Brief-Druckzentrum übermittelt.

Den physikalischen Druck und Versand übernimmt unser Briefdruckzentrum.

Die Übermittlung der ePost und eBriefe können direkt über die Webseite hoch geladen werden. Für automatisierte Prozesse stehen HTTPS- und E-Mail-Schnittstellen zur Verfügung. Ebenso können Anwender direkt, per virtuellem Druckertreiber, aus der eigenen Anwendung den Brief in das Briefdruckzentrum übertragen.

Somit ist es möglich einzelne Briefe, Tagespost, Rechnungsläufe, Mahnungsläufe, kleine Vereinsrundschreiben oder Abrechnungen zu drucken und per Post zu versenden.

Das eBrief / OnlineBrief Portal zum online drucken von Briefen ist rund um die Uhr unter www.briefdruckzentrum.de erreichbar.



16.02.2008
Absolute 100%-ige Termintreue
nach oben >>
Durch optimierte Auftragsabwicklung und computerunterstützte Steuerung, Planung und Überwachung aller Aufträge sind Lieferverzögerungen so gut wie ausgeschlossen.

Von WIVA zugesicherte Liefertermine werden eingehalten und bieten allen Kunden völlige Planungssicherheit.



04.10.2006
Mailings sekundenschnell kalkuliert
nach oben >>
Preise von DIN lang-Mailings lassen sich über mailingkalkulator.de nun sekundenschnell berechnen.

Dazu werden alle relevanten Eingabefelder auf einer Bildschirmseite dargestellt, so dass sekundenschnell per Mausklick alle Bestandteile des Mailings festgelegt werden können und Endpreis, Portokosten sowie Lieferzeit sofort auf der gleichen Seite erscheinen.

Die bisherige mehrseitige und ausführliche Kalkulation über automailer.de bleibt auch weiterhin bestehen.

Sinn und Zweck der Schnellkalkulation ist es die innovative Technologie weiter auszubauen und dem Kunden eine sehr schnelle und unkomplizierte Preisabfrage zu ermöglichen.



18.09.2006
Statusabfrage im Internet über mailingstatus.de
nach oben >>
Um die Statusabfrage laufender Aufträge für Kunden noch einfacher zu gestalten, wurde dafür eine eigene Domain angelegt.

Das Statusmodul ist nun unter dem sehr leicht zu merkenden Namen www.mailingstatus.de zu erreichen.



19.11.2005
SMS Benachrichtigung über den aktuellen Auftragsstatus
nach oben >>
Die Statusabfrage mailingstatus.de wurde um die Funktion der SMS-Benachrichtigung erweitert.

Sie erhalten einmalig eine SMS auf Ihr Handy übermittelt, sobald Ihr Mailing fertig gestellt bzw. posteingeliefert wurde.

Die Handynummer hinterlegen Sie über www.mailingstatus.de.
Rufen Sie dazu wie bisher den aktuellen Status ab und tragen Sie Ihre Handynummer ein.

So erhalten Sie sofort nach Auftragsabschluss (Posteinlieferung) einmalig eine SMS



24.03.2005
Best-Practice Nomierung 2005 von automailer.de
nach oben >>
Das von WIVA gestartete Online-Portal automailer.de zur automatischen Abwicklung von Mailings wurde als Best-Practice-IT 2005 Lösung nominiert.

Dies verdeutlicht, dass im wachsenden Direktmarketing-Segment einfache und transparente Lösungen für den Nutzer und Kunden benötigt und letztendlich auch genutzt werden.

Den ganzen Bericht lesen Sie durch Klick auf folgenden Button:



14.02.2005
Lettershop Auslastung
nach oben >>
Der WIVA Lettershop ist auf kurze Reaktions- und Produktionszeiten ausgelegt. Jedoch häufen sich zu Stoßzeiten die Mailingaufträge. Um Ihnen eine Vorausschau unserer Kapazitäts-Auslastung für die nächsten Tage zu ermöglichen, haben wir die Auslastungsanzeige in unsere Webseite integriert.

Die computergestützte Auftragsverwaltung ermöglicht es, die Auftragsstände statistisch zu erfassen und grafisch auszuwerten.

Die aktuelle Auslastungsanzeige (siehe rechts oben) wird mit einem blinkenden Pfeil angezeigt:

Grün: Mailings werden ohne Verzögerung sofort ausgeführt
Gelb:  Mailings werden binnen 24 Stunden gestartet und ausgeführt
Rot:   Mailings werden ggf. mit zeitlicher Verzögerung gestartet

Mit der zusätzlichen Trendanzeige (siehe rechts oben) wird der Trend für die nächsten fünf Werktage angezeigt. Ob das Mailingvolumen in den nächsten Tagen steigt oder fällt, wird mit einem Pfeil symbolisch dargestellt.

Mit dieser bisher einmaligen Trendanzeige folgen wir konsequent unserem Weg in Sachen Transparenz, Planbarkeit, Kundenservice und Zufriedenheit.



14.01.2005
E-Mail Benachrichtigung über den aktuellen Auftragsstatus
nach oben >>
Die Statusabfrage mailingstatus.de wurde um die Funktion der E-Mail-Benachrichtigung erweitert.

Sie erhalten automatisch eine E-Mail, sobald sich am Status Ihres Auftrags etwas ändert.

Die eigene E-Mail-Adresse hinterlegen Sie über mailingstatus.de. Rufen Sie dazu wie bisher den aktuellen Status ab und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

So erhalten Sie bequem alle weiteren Statusänderungen automatisch per E-Mail mitgeteilt.



05.10.2004
Online Kalkulator für Standard-Mailings
nach oben >>
Unter den Namen AUTOMAILER bietet WIVA seit 1 1/2 Jahren für Standard-Mailings einen pauschalen, übersichtlichen Aktionspreis an (ab 99,- / Tsd. Briefe).

Automailer stammt von den Worten "AUTOmatischer MAILingversand" ab und bedeutet: Sie schicken per Mausklick Ihre Brief-Mailings automatisch los - um alles andere kümmert sich WIVA.

Aufgrund des Erfolgs des AUTOMAILERs führte WIVA unter dem authentischen Internet-Namen www.automailer.de einen Onlinekalkulator ein, mit dem Standard-Mailings (DIN lang) bis zu sechs Seiten online kalkuliert werden können.

Einfach nur Auflage und Umfang eingeben und schon wird Ihnen der aktuelle Preis online angezeigt.

Selbstverständlich können Sie dazu gleich Ihre Mailingdaten an WIVA übermitteln.

Online-Kalkulationen sind auf www.automailer.de möglich.
Online Kalkulator!



26.11.2003
Online Statusabfrage aktueller Aufträge
nach oben >>
Mit Einführung der Online-Statusabfrage für laufende Aufträge haben wir erneut gezeigt, dass WIVA innovative Service-Ideen auch in die Tat umsetzt. Alle Kunden können anhand der eigenen Kunden- und Auftragsnummer den aktuellen Verarbeitungsstand des Mailings abrufen.

Mit dieser innovativen Ideenverwirklichung hebt sich WIVA erneut vom Wettbewerb ab. Eigene Recherchen ergaben, dass nur ganz wenige Unternehmen einen ähnlichen Service anbieten - ein Grund mehr, sich für WIVA als Mailingpartner zu entscheiden.

Eine ausgeklügelte technologische Unternehmensvernetzung ermöglicht die Abfrage aktueller Auftragsstände. Die dafür benötigte Internet-Applikation und Schnittstelle beruht auf einer Standard-Synchronisations-Software für den Internet-Server und eine darauf eigens programmierte Verwaltungssoftware und Abfrageroutine, die die Auftragsstände verwaltet.

Statusabfrage online unter: mailingstatus.de



14.11.2003
Deutsche Post AG behält das Briefmonopol bis Ende 2007 (für Briefsendungen bis 100g)
nach oben >>
Der erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hat die Klage gegen den Fortbestand der Exklusivlizenz der Deutschen Post bis 2007 beim Versand von Briefen und adressierten Katalogen zurückgewiesen (Urteil: 1 BvR 1712/01). Die übergangsweise Einräumung von Ausschließlichkeitsrechten an die Deutsche Post in diesem Bereich durch die Regelungen des Postgesetzes ist mit dem Grundgesetz vereinbar.

Historie:
Bis 31.12.2002: Briefmonopol auf Sendungen bis 200 g
Ab 01.01.2003: Briefmonopol auf Sendungen bis 100 g
Ab 01.01.2006: Briefmonopol auf Sendungen bis 50 g
Ab 01.01.2008: Eventueller Fall des Briefmonopols

Zum Gerichtsurteil des Bundesverfassungsgerichts



24.09.2003
Porto Preisänderungen ab 2004 bei der Deutschen Post AG
nach oben >>
Bonn, Deutsche Post AG-Konzernzentrale: Wichtigste Preise für Briefe und Postkarten bleiben 2004 stabil.

Die Deutsche Post hält die wichtigsten Preise für Briefe und Postkarten im kommenden Jahr stabil. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat einen entsprechenden Preisantrag des Unternehmens für die Tarife ab 1. Januar 2004 heute genehmigt. Danach kostet der Standardbrief (bis 20 Gramm) weiterhin 55 Cent, der Kompaktbrief (bis 50 Gramm) 1,00 Euro, der Großbrief (bis 500 Gramm) 1,44 Euro, der Maxibrief (bis 1000 Gramm) 2,20 Euro und die Postkarte 45 Cent.

Deutlich günstiger wird der Versand von leichten Infobriefen, mit denen beispielsweise Einladungen oder Rundschreiben verschickt werden können. Der Preis für einen Standard-Infobrief (bis 20 Gramm) fällt von 45 auf 40 Cent, der Infobrief Kompakt (bis 50 Gramm) kostet künftig 80 Cent statt bisher 90 Cent. Voraussetzung für den Versand von Infobriefen sind mindestens 50 Sendungen mit gleichem Inhalt.

Bei der Infopost - adressierten Werbesendungen - steigt der Preis für Infopost-Standard (bis 20 Gramm) um einen Cent auf 25 Cent. Die unterschiedlichen Tarife für Infopost-Kompakt-Sendungen (bis 50 Gramm) fallen um zwei Cent.

Auch im internationalen Bereich gibt es einzelne Preisänderungen: So steigt beispielsweise der Preis für den weltweiten Versand eines Luftpost-Standardbriefes von 1,50 Euro auf 1,55 Euro, während der Tarif für den weltweiten Maxibrief (Luftbeförderung) in der Gewichtsstufe 50 bis 100 Gramm von 5 Euro auf 4 Euro fällt. Die Deutsche Post wird für ihre Kunden rechtzeitig vor Umstellung der Preise ihr kostenloses Info-Heftchen "Service-Informationen" in den Filialen bereithalten.

Der deutsche Preis für einen Standardbrief liegt im europäischen Vergleich mit Platz sieben im Mittelfeld. In den nordeuropäischen Ländern, aber auch in Italien und in der Schweiz ist der Versand teurer. Bezieht man Kriterien wie die hohen deutschen Lohnkosten sowie Qualitätsmerkmale mit in die Rechnung ein, so gehört die Deutsche Post sogar zu den noch preiswerteren europäischen Postunternehmen. Dabei ist der Preis für einen mit der Deutschen Post verschickten Standardbrief europaweit einheitlich: Ein Versand von Berlin nach London, Paris oder Rom beispielsweise kostet mit 55 Cent nicht mehr als der Brief von Hamburg nach München. In zwölf Ländern Europas ist es teurer als in Deutschland, einen Standardbrief in das europäische Ausland zu schicken.

Quelle: PR-Mitteilung der DPAG Bonn vom 24. Sept. 2003

TIPP: Sie sind an den wichtigsten Porto-Änderungen interessiert? Dann bestellen Sie den PORTO-NEWSLETTER, den die WIVA Company regelmäßig aktualisiert und an alle Interessenten verschickt. So sind Sie bei jeder Porto-Preisänderung immer bestens informiert!

Newsletter kostenlos und unverbindlich anfordern:



09.09.2002
Mitteilung der Deutschen Post AG:
Einstellung des Markttests "unsortierte Infopost (Standard)"
nach oben >>
Wir weisen hiermit darauf hin, dass zum 30.09.2002 der Markttest "Einlieferung von unsortierten Sendungen als Infopost (Standard)" eingestellt wird.

Bisher war es möglich, Infopost-Standard-Sendungen (DIN lang bis 20 g) auch unsortiert, gegen 1 Cent Aufpreis, einzuliefern. Das Porto betrug somit 25 Cent pro Brief.

Nunmehr ist die Sendung als Infobrief-Standard einzuliefern, was sich im Portoentgelt sehr bemerkbar macht. Das Porto kostet nunmehr 16 Cent mehr pro Brief.

WIVA hat darauf reagiert und sortiert bisherige unsortierte Infopost-Sendungen eigenhändig, gegen geringere Kosten. Die Kosten der Sortierung betragen 10 Cent je Brief, somit liegt WIVA 7 Cent unter den künftigen Kosten der Deutschen Post AG.

Hier ein Berechnungsbeispiel für eine Sendung mit 4.000 Briefen:

Bisher als Infopost - unsortiert:
4.000 x 25 Cent = 1.000 EURO

Künftig als Infobrief - unsortiert:
4.000 x 41 Cent = 1.640 EURO

Reduzierung von 1.640 EURO auf 1.360 EURO
mit der von WIVA vorgenommenen PLZ-Sortierung und der anschließenden Einlieferung als Infopost:
4.000 x 34 Cent - Gesamtkosten .. = 1.360 EURO
Berechnet sich aus:
4.000 x 24 Cent - Porto................ = 960 EURO (Porto für Infopost - sortiert)
4.000 x 10 Cent - Sortierung......... = 400 EURO (Kosten für die Sortierung)

Die Rücknahme der Leistung "Infopost - unsortiert (Standard)" sehen wir als Serviceverlust gegenüber dem Kunden an. Hierzu hat die WIVA Company einen an Herrn Dr. K. Zumwinkel [Vorstand der Deutschen Post AG] adressierten, persönlichen Brief übermittelt.



02.09.2002
Umsatzsteigerung auch im Jahr 2002
nach oben >>
WIVA wird auch im Jahr 2002 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr 2001 steigern. Dies geht aus der aktuellen Umsatzberechnung hervor. Bereits Ende August 2002 erwirtschaftete WIVA den Vorjahresumsatz 2001.

WIVA rechnet für 2002 mit einer soliden Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich von plus 20 % gegenüber dem Vorjahr. Abgesehen vom Jahr 1997 (-4%) konnte WIVA seit Gründung den Umsatz jährlich mindestens zweistellig steigern.



30.08.2002
Freischaltung der PORTO-NEWSLETTER.DE Domain
nach oben >>
Der im April 2002 von der WIVA Company erstmalig herausgegebene Porto-Newsletter stößt seitdem auf sehr gute Resonanz. Von allen Seiten wurde die Idee hoch gelobt, endlich Portogebühren in kompakter und übersichtlicher Form zu erhalten. Selbst bei der Deutschen Post AG stieß der Newsletter auf gute Resonanz.

Um diese Idee weiter zu entwickeln, wurde die Domain www.porto-newsletter.de für die WIVA Company reserviert. Mit der Domain-Reservierung greifen wir Nachahmungen mit gleichem Titel vor.

Der Porto-Newsletter erscheint kostenlos und wird regelmäßig per Infopost an Kunden und Interessente verschickt. Er dient als weiteres Marketinginstrument der WIVA Company zur Kundenbindung und Neukundengewinnung.

Wegen des hohen Informationsgehalts verschwindet der Newsletter kaum im Altpapier, sondern wird in der Abteilung kopiert, herumgereicht und bekommt mehr Aufmerksamkeit geschenkt, was sich bei der Neukundengewinnung bemerkbar macht.



28.05.2002
Kauf der WIVA.DE Domain
nach oben >>
Durch eine erfolgreiche Kaufanfrage der WIVA Company an die bisherigen WIVA.DE- Domaininhaber befindet sich WIVA.DE nun im Besitz der WIVA Company.

The WIVA Company ist nun offizieller Besitzer und Inhaber der Domain http://www.wiva.de

Somit ist die für WIVA bedeutendste Domainadresse gesichert.

Eine Domain ist mehr als eine austauschbare Adresse - sie ist das Aushängeschild und häufig zugleich die Marke des Unternehmens - ein Leben lang! In diesem Sinne haben wir gehandelt. Ein gut gewählter Name charakterisiert das Angebot in einem Wort und erhöht vor allem die Chance, im World Wide Web wiedergefunden zu werden.

http://www.wiva.de ist Aushängeschild unseres Firmennamens und http://www.infopostversand.de ist Aushängeschild unserer Dienstleistung.



05.04.2002
Porto-Newsletter für alle Kunden und Interessenten der WIVA Company
nach oben >>
Die Möglichkeiten, Informationen per Briefpost zu versenden sind so umfangreich wie die dazu angebotenen Gebührentarife der Deutschen Post AG.

Um einen schnellen Überblick über Portokosten im Büroalltag zu schaffen wurde von der WIVA Company der Porto-Newsletter ins Leben gerufen. Auf den Seiten des Porto-Newsletter sind die gängigsten Portogebühren für Briefe, Pakete und Infopost zu finden.

Für den schnellen Überblick über Portokosten im Büroalltag wurde von der WIVA Company der Porto-Newsletter ins Leben gerufen. Auf den Seiten des Porto-Newsletters sind die gängigsten Portogebühren für Briefe, Pakete und Infopost zu finden.

Der Porto-Newsletter erscheint in gedruckter Form und wird mehrmals jährlich an alle Kunden und Interessenten der WIVA Company per Infopost versendet. Der Newsletter eignet sich hervorragend zum Abheften, sodass die Portogebühren immer griffbereit sind.









Newsletter kostenlos und unverbindlich anfordern




15.03.2002
Best Practice-Vorstellung unserer Internetpräsenz bei der Projektinitiative KEGOM des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
nach oben >>
Die Nutzung neuer Technologien zur Beschleunigung und Optimierung von Geschäftsabläufen, insbesondere durch Nutzung der Internettechnologie, ist wichtiger Bestandteil der WIVA Company.

Zu diesem Themenfeld hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie seit 1998 das Netzwerk 'Elektronischer Geschäftsverkehr' unter anderem zur Modifizierung und Förderung von Geschäftsprozessen eingerichtet. Unser Internetportal www.infopostversand.de dient hier als Best-Practice-Beispielmodell.

Das Portal der Initiative www.bmwi-netzwerk-ec.de stellt die Netzwerkpartner und deren Leistungsangebote vor. Außerdem werden weitere Projekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie aus dem Politikfeld Informationsgesellschaft präsentiert.

Zur Best-Practice-Darstellung unserer Homepage gelangen Sie hier



29.12.2001
DM -> EURO Umstellung
nach oben >>
Die DM -> EURO Umstellung in allen elektronischen Buchungssystemen wurde vorgenommen. Damit ist die Umstellung auf EURO endgültig vollzogen und WIVA bereit für das EURO-Jahr 2002.



26.12.2001
Neue Internetseite - relaunch of infopostversand.de
nach oben >>
www.infopostversand.de präsentiert sich im neuen Design und ersetzt das alte Design, das seit 1999 online war.

Pünktlich zum Jahreswechsel 2001 -> 2002 geht infopostversand.de im neuen Look online.




19.12.2001
WIVA sagt Danke!
nach oben >>
Im Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr 2001 danken wir allen Kunden für die Treue und das Vertrauen in unsere Dienstleistung.

Ebenfalls einen großen Dank an alle Lieferanten für die serviceorientierte Unterstützung.

Auch dieses Jahr können wir wieder auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Umsatz, vS-Gewinn und Auftragsvolumen sind gestiegen.

Wir freuen uns, auch 2002 wieder für Sie da sein zu dürfen!



14.12.2001
Verdopplung der Druckkapazitäten
nach oben >>
Um dem ungebrochenen Aufwärtstrend im Serienbriefversand weiterhin folgen zu können, wurden die Druckkapazitäten für Serienbrief-Laserungen verdoppelt.

Hierfür war die Neuanschaffung eines zusätzlichen Drucksystems notwendig, das aus Eigenmitteln der WIVA Company finanziert wurde.

Das Drucksystem bietet die Möglichkeit, bis Format DIN A3 beidseitig im Duplexdruck zu lasern.



28.08.2001
Back Office Softwareumstellung auf betriebswirtschaftliche Industriesoftware
nach oben >>
Um den steigenden Verwaltungsaufwand zu rationalisieren, Betriebsabläufe zu vereinfachen und übersichtlicher zu gestalten, mehr Transparenz zu erreichen sowie eine sichere kaufmännische Grundlage für das künftige Wachstum der WIVA Company zu schaffen, stellt WIVA auf neue Software um. Diese Softwareumstellung unterstützt perspektivisch die geplante Wandlung zur The WIVA Company Aktiengesellschaft als Holding- und Betreibergesellschaft der WIVA Werbung.

Wir haben uns für komplexe, modulfähige Komplettlösungen entschieden, die durch regelmäßige Updates auf dem aktuellsten Stand gehalten werden. Alle Betriebsabläufe können über diese Komplettlösung kontrolliert und gesteuert werden. Dies umfasst unter anderem integrierte Kunden- und Lieferantenstämme, automatische Warenwirtschaft, automatischen Kontenabgleich mit integriertem automatischen Mahnwesen, DATEV-Schnittstellen, Berücksichtigung steuerrechtlicher Änderungen durch regelmäßige Updates, Schnittstellen zu Wirtschaftsprüfern, ist mandantenfähig zum Betrieb mehrerer Betriebsstätten und Niederlassungen, Lohn- und Finanzbuchhaltung usw.

Seit August 2001 befinden sich vier verschiedene Software-Lösungen im Test, um die für WIVA am besten geeignete betriebswirtschaftliche Software zu finden. Ab September läuft eine dreimonatige Einarbeitungsphase mit dieser Software an, sodass Anfang Dezember die Software auf unseren Betriebsablauf wie Waren-/Lagerwirtschaft oder Kontenrahmen zugeschnitten ist, um ab 2002 weiterhin einen reibungslosen Betriebsablauf garantieren zu können. Angebots- und Rechnungsformulare werden soweit wie möglich an die bisherigen Formulare angepasst.

August 2001
Testphase von vier verschiedenen Business Solutions

September bis November 2001
Integration der Software in unseren Betriebsablauf

Dezember 2001
Paralleler Lauf der alten und neuen Software bei allen Buchungs- und Geschäftsvorfällen

Januar 2002
Ausschließliche Nutzung der neuen Software Solution.



21.08.2001
EURO Umstellung zum 01.01.2002 und daraus resultierende DM/EURO Preisdifferenzen
nach oben >>
Zum 1. Januar 2002, mit der Einführung des EURO, werden in DM abgefasste Preislisten, Angebote und Kostenvoranschläge gegenstandslos. Stattdessen tritt die EURO-Preisliste in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt werden Rechnungen in EURO nach der dann gültigen EURO-Preisliste erstellt, auch wenn Angebote in DM vorliegen. Ab November weisen wir in unseren Angeboten darauf hin.

Bedingt durch den Umrechnungsfaktor 1,95583 entstehen in der Euro-Preisliste ungerade Beträge, statt 59 DM dann 30,17 EUR. Der Übersichtlichkeit wegen wurde die EURO-Preisliste auf volle Euro-Beträge gerundet (statt 30,17 Euro dann 30 Euro). Wir nutzen die Euro-Umstellung nicht, um unsere Preise für Dienstleistungen zu erhöhen. Eine zukunftsorientierte Partnerschaft mit unseren Kunden steht über einer möglichen Preiserhöhung durch Ausnutzung der Euroumstellung.



16.03.2001
Eigene Marketingausweitung und Marketingverstärkung per Infopost
auf Unternehmen aus der new economy und dem IT-Sektor
nach oben >>
WIVA wird das Eigenmarketing (eigene Mailings) im Volumen erhöhen und vom Schwerpunkt der regionalen Mailingaktionen im Großraum Nürnberg nun mehr Augenmerk auf überregionale Aktionen legen.

Bisher wurden 75% aller Eigenaussendungen an Unternehmen aus dem Großraum Nürnberg versendet. 25% aller Eigenaussendungen erfolgten deutschlandweit.

In der Analyse der Resonanzen und Anfragen aus den deutschlandweiten Mailingaktionen stellt München mit Abstand das beste Response-Ergebnis, sodass wir künftig den Großraum München fest in unsere Marketingprojekte einbinden.

In München sieht WIVA Werbung sehr gute Marktchancen. Insbesondere bei Unternehmen aus der New Economy, der High Tech-IT-Branche. Unsere Strukturen sind auf die IT-Branche zugeschnitten, insbesondere durch die Nutzung der Internetkommunikation ist eine reibungslose Zusammenarbeit möglich.

Druckdaten können problemlos, ortsunabhängig und sekundenschnell digital übertragen werden. Zu druckende Flyer und Briefbögen erhalten wir als PDF-Dokumente, Brieftexte als WORD-Dokument und Adressdatenbanken als EXCEL-Dokument. Diese drei Datenformate (PDF / XLS / DOC) garantieren einen schnellen, reibungslosen Auftragsablauf.

Durch den Ausbau des eigenen Mailingverteilers werden sich die Zustellregionen in etwa wie folgt verschieben:

BISHER:
75% Großraum Nürnberg
25% alle anderen Großräume Deutschlands (München, Frankfurt, Berlin usw.)

KÜNFTIG:
70% Großraum Nürnberg
15% Großraum München
15% alle anderen Großräume in Deutschland

Um das Eigenmarketing weiterhin erfolgreich voranzutreiben und flexibel auf Marktgeschehnisse reagieren zu können (z. B. vor Messen gezielte Mailingaktionen an Messeaussteller), stehen als Inhouse-Werbebudget hierfür nun bis zu 10% des eigenen vS-Jahresgewinns zur Verfügung.



05.05.2000
Erneute Umsatzsteigerung auch im Jahr 2000
nach oben >>
WIVA Werbung wird auch im Jahr 2000 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr steigern. Dies geht aus der aktuellen Umsatzberechnung hervor. Bereits Ende April erzielte WIVA Werbung Fürth drei Viertel des Vorjahresumsatzes 1999. Voraussichtlich Juli 2000 wird der Umsatz aus dem Jahr 1999 übertroffen werden.

Die Gründe hierfür liegen auch in der Art und Struktur unserer Kunden:

a) Wir sind für etablierte Unternehmen tätig. Diese Unternehmen haben zwar bereits einen oder mehrere Mailing-Dienstleister, wickeln zunächst meist bei Überkapazitäten Mailings über uns ab - im Laufe der Zeit steigert sich dies bis hin zum kompletten Mailingversand, sodass sich dies dementsprechend auf unseren Umsatz auswirkt.

b) Wir sind für (junge) Wachstumsunternehmen aus allen Bereichen tätig. Anfangs werden von diesen Unternehmen unregelmäßig Mailings versendet. Mit wachsendem Erfolg unserer Kunden steigt auch die Anzahl der Mailingaktionen. Somit wachsen wir mit unseren Kunden.

c) Kundentreue ist ein weiterer wichtiger Punkt. In der Regel bleiben uns Kunden dauerhaft erhalten.

d) Natürlich ruhen wir uns nicht auf dem Erfolg aus, sondern sind selbst in der Neukundenakquise tätig (eigene Werbemailings).